Thermische Ausdehnung von CeCu6-xAux

ĽK. Grube1, P. Estrela2, A. de Visser2, O. Stockert3 und H. v. Löhneysen1,4
1Forschungszentrum Karlsruhe, Institut für Festkörperphysik, D-76021 Karlsruhe
2Van der Waals-Zeeman Institute, Universiteit van Amsterdam, 1018XE Amsterdam
3Max-Planck-Institut für chemische Physik fester Stoffe, D-01187 Dresden
4Physikalisches Institut, Universität Karlsruhe, D-76128 Karlsruhe

CeCu6-xAux ordnet oberhalb von x > 0.1 antiferromagnetisch. Während der magnetische Ordnungsvektor sich drastisch zwischen x = 0.4 und 0.5 ändert, steigt die Néeltemperatur zwischen x = 0.1 und 1.0 linear an. Am Übergang zur magnetischen Ordnung zeigen die linearen thermischen Ausdehnungskoeffizeinten für x = 0.3 positive Sprünge in a und b Richtung und einen negativen Sprung in c Richtung. Für x = 0.5 wechseln die Sprünge entlang der a und b Achse ihr Vorzeichen. Dieses Verhalten scheint die drastische Änderung des Ordnungsvektors widerzuspiegeln. Mit Hilfe der elastischen Konstanten lassen sich die resultierenden uniaxialen Druckabhängigkeiten der Néeltemperatur in Dehnungsabhängigkeiten umrechnen und mit der Dotierungs- und Druckabhängigkeit der magnetischen Struktur vergleichen.