Herstellung von Ringbündelbarrieren (RBB) BSCCO-Bandleiter

ĽOleg Zabara, Rainer Nast, Curt Schmidt und Wilfried Goldacker
Forschungszentrum Karlsruhe, Institut für Technische Physik, Postfach 3640, 76021 Karlsruhe

Für Anwendungen in supraleitenden Kabeln, Transformatoren, Motoren, usw., werden Bandleiter mit geringen AC-Verlusten benötigt. Zur Reduzierung der AC-Verluste (Kopplungsverluste) in supraleitenden multifilamentären Bandleitern werden resistive, oxidische Barrierenschichten in den Leiter eingebracht. Für Hochstromanwendungen wurde eine spezielle rutherfordähnliche Kabelstruktur entwickelt, in der multifilamentäre Drähte um ein zentrales Rohr gebündelt werden (Ringbündelbarrierenleiter(RBB)). Mit Hilfe eines modifizierten PIT-Verfahrens wurden 6 ×19 und 6 ×37 Filament RBB BSCCO-Bandleiter mit unterschiedlichen Twistlängen hergestellt. Als Barrierenmaterial wurde eine Mischung aus 50% SrCO3 und 50% SrZrO3 verwendet. Durch die Optimierung der thermomechanischen Behandlung wurden kritische Stromdichten bis 20 kA/cm2 für RBB(6 ×19)-Leiter und bis 13 kA/cm2 für RBB(6 ×37)-Leiter erreicht.